•  
  •  
Fussreflexzonenmassage

Therapie  

Diese Massage ist für Kinder, Erwachsene und jedermann eine wunderbare Therapie. Durch die Reflexzonentherapie kann der ganze Körper regeneriert werden. Verschieden starke Schmerzen am Fuss zeigen uns, welche Reflexzonen und welche entsprechende Körperteile, nicht optimal arbeiten und behandelt werden müssen. Dadurch kann die Energie in den Meridianen und dem Körper wieder ungehemmt fliessen. Damit der Regenerationprozess beginnt. Die Atmung verbessert sich, der Behandelte kann aufatmen. Der Klient wird dadurch zur Mitarbeit und zum Gesund werden aufegrufen. Der Schmerz ist ein Schrei nach Energiedurchflutung. Jeder Schmerz ist auch mit dem seelischen Teil des Menschen verbunden. Die Reflexzonenarbeit wirkt nicht nur körperlich sondern auch seelisch. Es ist eine umfassende Therapie, welche viel bewirken kann.                                                                       

Die Meridiane 

Die Meridiane sind in der chinesischen Medizin schon mehr als 2000 Jahr bekannt. Meridiane sind Energiekanäle die über den ganzen Körper verteilt sind. In den Meridianen fliesst unsere Lebensenergie und jede Meridiane ist einem Organ zu geordnet. Es gibt Yin und Yang Meridiane. Die Yin-Meridiane führen hauptsächlich auf der Vorderseite des Körpers nach oben. Sie haben mit dem weichen schutzbedürftigen Teil des Menschen zu tun. Ihr Energiefluss verbindet Mutter Erde mit Vater Himmel.  Die Yang-Meridiane stellen das väterliche Prinzip dar. Der Rücken ist härter, abwehrbereiter, bietet der Vorderseite Schutz und verbindet Himmel mit Erde. Sind alle Meridiane im Einklang, so sind wir köperlich wie seelisch in Harmonie. Auf den Meridianen befinden sich die Akupunkturpunkte. Die Akupunktur ist die bekannteste Meridianarbeit und eine Wissenschaft für sich. In der Fussreflexzonenarbeit sind Kenntnisse der Meridiane von Bedeutung. Bei der Lagerung werden einige Akupunkturpunkte aktiviert und Blockaden werden wahr genommen. Auch während der Arbeit werden die Meridian-Endpunkte aktiviert damit die Energien ungehindert fliessen Können. 

Behandlung 

Durch die Lagerung des Klienten und gleichzeitiges Aktivieren von verschiedenen Akupunkturpunkte wird der erste Kontakt zum Klienten aufgenommen. Nach einem bestimmten Ablauf wird an den Füssen der ganze Körper, sowie Organe, Knochen, Lymphen usw. massiert. Es gibt Organe die mehr aktiviert werden als andere. Z.B. die Leber mit ihren wichtigen Aufgaben wird gut massiert, damit sie optimal arbeitet, ein Herz jedoch darf nicht massiert werden, das könnte zu Herzproblemen führen. Während der Reflexzonenarbeit spürt man Blockaden, Störungen im Körper und dementsprechend reagiert der Klient mit Schmerz. Die Wahrnehmung jedes Menschen ist anders und da ist man als Therapeutin gefordert wie fest der Druck für jeden Klienten angemessen ist. Das Gespräch und die Rückfrage ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Vor und nach der Behandlung werden die Meridian-Endpunkte aktiviert und zum Fliessen gebracht. Damit über die Füsse und die Meridiane der ganze Körper erreicht wird. Der Abschluss erfolgt mit Pomander von Aura Soma, damit der Klient eigehüllt nach Hause geht.

Die Herkunft

Die Fussreflexzonenmassage ist eine alte Heilkunst die schon die Indianer, Chinesen und Inder kannten und anwendeten. Im Westen war sie für lange Zeit in Vergessenheit geraten. Ers anfangs des 19. Jahrhundert wurde sie durch eine Amerikanerin wieder  entdeckt und später nach Europa gebracht. Hanne Marquardt hat die Reflexzonenarbeit in Europa bekannt gemacht und der Schulmedizin näher gebracht. Ingeborg Steiner hat bei Hanne Marquardt in Deutschland ihre Ausbildung gemacht. Später ihre Kenntnisse weiterentwickelt und eine umfassende Reflexzonenarbeit mit Bezug zu den Meridianen erschaffen. Daraus entstand die Ingeborg Steiner Schule in Biel. Bis heute arbeitet sie als Therapeutin und unterrichtet an ihrer Schule.

Eine  Behandlung dauert  1 Stunde.

Bei verschiedenen Krankenkassen anerkannt.

1 Stunde             Fr.  100.00